ÖWR Wien RSS-Newsfeed Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - Landesverband Wien

Personensuche in der Neuen Donau


Am 22.4.2015 wurde von einer Augenzeugin berichtet, dass eine männliche Person von der Reichsbrücke in die Neue Donau gesprungen und untergegangen sei. Eine Sofortsuche unter Beteiligung von zwei Hubschraubern, zwei Tauchfahrzeugen der Wiener Berufsfeuerwehr und zahleichen Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung sowie der Polizei verlief ergebnislos.

Am nächsten Tag wurde die Suche mit einem Leichenspürhund fortgesetzt. Dabei wurde vom See- und Stromdienst der Österreichischen Bundespolizei auch die Österreichische Wasserrettung, Landesverband Wien (ÖWR LV Wien) zur Unterstützung angefordert. Der ÖWR LV Wien war mit einem Team von vier Personen im Einsatz, bestehend aus den Einsatztauchern Alice R. und Dirk S., Andreas G. zur Unterstützung vom Ufer aus und Michael L. als Taucheinsatzleiter auf einem Boot des Stromdienstes.

Der Einsatz wurde äußerst professionell durchgeführt und verlief dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen Polizei und Österreichischer Wasserrettung ohne Probleme. Nach einer etwa einstündigen, gemeinsamen Suchaktion der genannten Organisationen konnte die vermisste Person schließlich gefunden und von den Einsatztauchern geborgen werden.