ÖWR Wien RSS-Newsfeed Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - Landesverband Wien

Wildwasserkurs Bad Goisern (OÖ)


„Mit Freundschaft, Teamgeist und guter Ausbildung Leben retten!“
Mit diesem Motto lässt sich der heurige bundesländerübergreifende Wildwasserretter-Kurs in Bad Goisern (OÖ) vom 4. - 8.Mai 2016 charakterisieren.

Körperliche Eignung und ein Fließwasser-Retter-Kurs waren Grundvoraussetzung für eine Teilnahme am Lehrgang. Trotzdem war Eingangs eine Praxisüberprüfung zur Qualitätssicherung der zukünftigen Spezialeinsatzkräfte sinnvoll, auch um das Verletzungsrisiko der Teilnehmer_Innen zu minimieren.

Es wurden verschiedene Schwimm-, Sprung- und Rettungstechniken trainiert und wiederholt. Um auch in unwegsamen Gelände zurecht zu kommen, wurde ein Schwerpunkt auf Seiltechnik gelegt, wobei sich die Auszubildenden von Brücken auf festen Boden und ins Wasser abseilten, Seilfähren bauten und verschiedene praxisorientierte Knoten erlernten.

Neben fordernden Ausbildungs- und Trainingseinheiten tagsüber und nachts standen auch einige Stunden Theorie am Plan. Themenschwerpunkte waren unter anderem Material- und Gewässerkunde, verschiedene Berge- und Rettungstechniken sowie Einsatzleitung und Planung.

Gegen Ende des Kurses am Sonntag fand eine realistische Abschlussübung mit mehreren verunfallten Personen statt. Die Kursteilnehmer_Innen mussten einen Einsatz selbständig koordinieren. Übungsannahme war, dass ein Raft mit vier Besatzungsmitgliedern in der Lauffen gekentert war. Drei Personen waren von den Wassermassen eingeschlossen, eine trieb ab. Die Übung konnte mit großer Zufriedenheit der Lehrgangsleiter_Innen abgeschlossen werden.


„Im Großschadensfall müssen wir alle an einem Strang ziehen um schnell, präzise und sicher helfen zu können. Das ist nur mit einem länderübergreifenden eingespielten Team, das sich vertraut und gut ausgebildet ist möglich. Ein Ziel welches im Wildwasserretter-Kurs in Bad Goisern definitiv erreicht wurde“, erzählt Johannes Eckel stolz nach Abschluss des Kurses.


Wenig Schlaf, abwechslungsreiche Stationen und viele neue Eindrücke prägten den Lehrgang 2016. Insgesamt schlossen gesamt 11 Teilnehmer_Innen aus Oberösterreich, Steiermark, Burgenland und Wien, Dank der professionellen Ausbildner_Innen, erfolgreich am Sonntag (8.Mai) den Lehrgang zum Wildwasserretter ab. Um Verunglückte aus Gefahrensituationen zu retten ist ein umfassendes und regelmäßiges Training unerlässlich! Deshalb haben die Absolventen_Innen die Möglichkeit neben verpflichtenden Fortbildungen, ihre Fähigkeiten in den Bereiche Canyoning oder Rafting zu intensivieren.








Erstellt von: Wolfgang Fischer