Einsätze

Taucheinsatz in der Alten Donau - Putzaktion "Wien räumt auf"


Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Stadt Wien die Aktion "Wien räumt auf". Am Samstag den 25. April 2009  haben sich rund 100 Taucher so wie unzählige Helfer an der Reinigungsaktion in und an der Oberen Alten Donau beteiligt.

Unterstützt wurde die Aktion heuer von 22 Einsatzkräften der Österreichischen Wasserrettung LV Wien.

17 Einsatztaucher und 4 Helfer haben unter der Leitung von Andreas Guttmann und Dirk Strickmann den Bereich zwischen der U1-Brücke und der Wagramer Straße nach Müll abgesucht. Dabei kam so einiges zu Tage: 2 Fässer, 4 Einkaufswagerl, unzählige geknackte Fahrradschlösser, ein kleiner Wandtresor, ein Plastiksackerl mit gestohlenen Uhren und eine Geldbörse, um nur ein paar Highlights zu nennen. Ganz zu schweigen von den 153 Bierdosen und dem sonstigen Kleinzeug. Die an Land gebrachten Gegenstände wurden von der MA 48 eingesammelt und fachgerecht entsorgt.

Aufgrund der Größe des Events hat die ÖWR Wien heuer erstmals in Zusammenarbeit mit der See- und Strompolizei Wien ein Sicherungsteam eingerichtet. Zwei Rettungstaucher mit 4L-Schnelltauchgeräten und den nötigen Rettungsgeräten waren während der Tauchaktionen auf dem Polizeiboot stationiert, um im Notfall schnell vor Ort helfen zu können. Bei dieser Zusammenarbeit mit der Polizei haben sich auch die neuen TETRA-Funkgeräte sehr bewährt. Ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit an die beiden Schiffsführer von der Polizei.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der Aktionsteilnehmer gesorgt. Die Helfer der MA 45 und der MA 48 hatten am Morgen Kaffee und Gebäck, sowie mittags Würstl und Getränke organisiert.

Unsere Taucher waren mal wieder von der guten Wasserqualität und der Fischvielfalt der Alten Donau begeistert. Man muss der MA 45 wirklich zu der guten Arbeit der letzten 15 Jahre gratulieren.

Wie schon 2005 war die Reinigungsaktion in der Oberen Alten Donau auch heuer ein großer Erfolg.


Erstellt von: Dirk Strickmann