Einsätze

Life Ball 2009


Am 17. Life Ball in Wien war heuer erstmals auch die Österreichische Wasserrettung mit 11 Rettungsschwimmern und -tauchern im Einsatz.

Im Rahmen dieses mittlerweile weltweit bekannten Aids-Charity Events konnte auch die ÖWR einen kleinen Teil zum guten Gelingen und zum Kampf gegen HIV und Aids beitragen.

Die Aufgabe - sicherlich einer der exotischten Einsätze der letzten Jahre - war das Sichern des Wasserbeckens am Rathausplatz und das eventuelle Bergen in das Wasser gestürzter Personen.

Unter dem Motto "Let Love Flow" wurde erstmals in der Geschichte des Life Ball ein künstlicher See am Rathausplatz mit einer Größe von 2.500 Quadratmetern und einem Volumen von 2,5Mio Litern Wasser errichtet.

Die Aufgabe der ÖWR bestand nun darin, Personen aus eventuell kenternden Zillen - diese waren als schmucke Gondeln in venezianischem Stil dekoriert - zu sicheren und an "Land" zu bringen. Da das Wasser eine Temperatur von ca. 11 Grad hatte und die Gäste des Life Balls bekanntlich oftmals eher leicht bekleidet in fantasievollen und spektakulären Kostümen erscheinen, war hier schnelles und professionelles Handeln erforderlich.

 

Erwartungsgemäß sicher haben die Gondoliere - diese wurden von Angehörigen der NÖ Freiwilligen Feuerwehr dargestellt - die Zillen den ganzen Abend durch über das Wasser gesteuert.

Durch diese routinierte Handhabung der Zillen und der am Nachmittag gemeinsam erfolgten Probe war ein aktives Einschreiten der ÖWR Rettungsschwimmer nicht erforderlich. Zudem gab es dank der hervorragenden Organisation und dem erheblichen Personalaufwand seitens des Life Ball Teams auch keinen sonstigen Vorfall am Wasser.

 

Die Gäste des Life Ball 2009 haben sichtlich die sehr aufwendig und theatralisch gestaltete Show genossen, so daß dieses "Fest der Liebe und Verständnis" ein voller Erfolg gewesen ist, bei dem die ÖWR durch das kostenlose Bereitstellen der Einsatzkräfte ihren Teil dazu beitragen konnte.

 

Die ÖWR LV Wien hat wieder einmal gezeigt, dass sie ein zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner bei allen wasserrettungsspezifischen Einsätzen ist.