Tauchausbildung im Landesverband Wien 2016/17

Tauchausbildung im Landesverband Wien 2016/17

Die Ausbildung als Einsatztaucher ist nur in einem beschränkten Maße mit der Sporttauchausbildung kommerzieller Tauchschulen vergleichbar. Wir vermitteln im Laufe mehrerer Monate, Ihnen ein fundiertes Grundgerüst für sicheres und verantwortungsvolles Tauchen in vielerlei Situationen und Umgebungen. Dieses Grundgerüst lässt sich natürlich nicht innerhalb von zwei Theorieterminen und vier Tauchgängen aufbauen, sondern erfordert einen längeren Zeitraum.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen eine Übersicht über den Ablauf und die Vorbedingungen zur Rettungstauchausbildung der ÖWR LV Wien geben. Bitte lesen Sie diese Seite in Ruhe durch, um schon von vornherein Unklarheiten zu beseitigen.

Im Laufe der Ausbildung erwerben Sie zuerst den Schnorchelschein II. Dieser ist beispielsweise auch Voraussetzung für mögliche weitere Ausbildungen in der ÖWR, etwa zum Schwimm- und Rettungsschwimmlehrer.

Die folgende ÖWR-Tauchausbildung beinhaltet mehrere Elemente, die im Sporttauchbereich eigene Spezialausbildungen darstellen. Dazu gehören sportliches Schnorchelschwimmen, Grundzüge des Apnoe-Tauchens, Suchen und Bergen, Orientierung, Nachttauchen, Rettungstechnik sowie erweiterte Erste Hilfe bei Tauchunfällen inklusive Sauerstoff-Erstversorgung.

Nach erfolgreicher Absolvierung aller Theorie- und Praxisprüfungen erhalten Sie den Grundtauchschein (GTS), bzw. den Leistungstauchschein (LTS) der ÖWR. Ergänzend besteht die Möglichkeit, die international anerkannten Sporttauchbrevets nach CMAS zu erwerben. Ebenso ist es möglich, ausschließlich eine Sporttauchausbildung nach CMAS zu absolvieren. Diese ist natürlich weniger umfangreich und dadurch mit etwas weniger Zeitaufwand verbunden.

Teilnahmebedingungen

  • ÖWR Mitgliedschaft
  • Retterschein nach Richtlinen der Arge Wasserrettungswesen (*)
  • Mindestens 17. Lebensjahr für den GTS und mindestens 18. Lebensjahr für den LTS
  • 16-stündige Erste-Hilfe Ausbildung (nicht älter als 3 Jahre) (*)
  • Gültige sportärztliche Tauchtauglichkeitsuntersuchung für den gesamten Kurszeitraum
  • LTS: vorhandener GTS (in Ausnahmefällen CMAS-Cross-Over möglich)


*) Diese Nachweise werden erst im Laufe des Kurses benötigt - die genauen Fristen werden separat bekanntgegeben. Sie können auch im Rahmen von ÖWR-Kursen erbracht werden, dies ist mit zusätzlichem Zeitaufwand verbunden - mehr Details finden Sie in unserer FAQ-Sektion.. Interessentinnen und Interessenten mit bereits vorhandener Rettungsschwimmausbildung werden in der Anmeldung bevorzugt 

Der Weg zum erfolgreichen Kursabschluss

Wir sind bemüht, Ihnen die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Das setzt natürlich auch Ihre Aktivität und Mitarbeit voraus. Das bedeutet vor allem, an möglichst jedem der wöchentlichen Trainings- und Ausbildungsmontage anwesend zu sein (in den Ferien finden diese nicht statt). Die Termine der Theorieausbildung, welche an rund acht Mittwochen in den Monaten November 2016 bis März 2017 stattfinden, sollten ebenfalls vollständig besucht werden.
Die drei Termine an den langen Wochenenden im Mai und Juni 2017 sind wichtiger Bestandteil der Ausbildung und Prüfung - bitte vergewissern Sie sich schon vor der Anmeldung, dass diese drei Termine für den Kurs zur Verfügung stehen.

Die Sporttauchausbildung nach CMAS umfasst weniger Übungen und Prüfungen, es sind daher nicht alle Termine der ÖWR-Tauchausbildung verbindlich.

Zeitlicher Ablauf für den Kurs 2016/2017

Zeitpunkt

Aktivität

Mi, 02.11.2016

Mo, 07.11.2016

Erster Kursabend - Vorbereitungskurs zum SS2/GTS

Erstes Hallenbadtraining

Mo, 14.11.2016

Abgabe der Tauchtauglichkeit und Nachweis des vollständig bezahlten Kursbeitrages

Mo, 30.01.2017

Abschlussprüfung zum Schnorchelschein II (GTS)

Februar 2017

Beginn der Geräteausbildung

Mi, 29.03.2017

Theorieprüfung (GTS, LTS)

So, 30.04.2017

Erster Freiwasser-Tauchgang im Neufeldersee

So, 14.05.2017

Freiwasser-Schnorchel-Prüfung

25.05.-28.05.2017 (Christi Himmelfahrt)

Ausbildungs- und Prüfungstermin in Nußdorf/Attersee

03.06.-05.06.2017 (Pfingsten)

Ausbildungs- und Prüfungstermin in Nußdorf/Attersee

15.06.-18.06.2017 (Fronleichnam)

Ausbildungs- und Prüfungstermin in Nußdorf/Attersee

30.06.2017

Kursabschluss-Feier

 

Kosten

Grundtauchscheinausbildung inkl. Prüfung (GTS): 345 € (davon 100 € Anzahlung bei Anmeldung)*
Leistungstauchscheinausbildung inkl. Prüfung (LTS): 275 €
in diesen Kosten sind inkludiert:

  • Universitätsportzentrum Schmelz ("USI") - Saisonkarte
  • ÖWR Tauchlogbuch (nur GTS)
  • ÖWR Taucherpass (nur GTS)
  • Flaschenfüllungen für alle Übungstauchgänge sowohl im Hallenbad als auch in den Freigewässern
  • Versicherung im Rahmen der Ausbildung
  • Umfangreiches ÖWR-Ausbildungsskriptum (nur GTS)
  • Skriptum für den Schnorchelschein II (nur GTS)

 

Möglicherweise entstehende, bzw. optionale Zusatzkosten

  • CMAS Sporttauchbrevet: 38 €
  • Saisonkarte Hallenbad Floridsdorf: 10 € (optionales Konditionstraining)
  • ÖWR-Mitgliedsbeitrag (falls nicht vorhanden): Erstmitgliedschaft 22 €, Folgejahr 20 €
  • Geräteleihgebühren: 25 € pro Leihgegenstand über den Zeitraum der Geräteausbildung
  • Kosten für Anfahrt, Unterkunft und Verpflegung.

*) Die Anzahlung verfällt, wenn der Kurs nicht angetreten wird bzw. die Kursgebühr bei Fälligkeit nicht entrichtet wurde.

Kursorte

Die Hallenbadausbildung findet im Sportbecken des USI in 1150 Wien statt. Die parallel dazu stattfindenden Theorieeinheiten werden im ÖWR-Ausbildungszentrum in 1210 Wien abgehalten.
Im Frühjahr werden wir die Freigewässer in Angriff nehmen, so finden die Ausbildungen zum Teil in der Neuen Donau, im Neufeldersee (Burgenland) und am Attersee statt.

Ausrüstung

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigten uns, dass es sinnvoll ist, noch keinerlei Tauch- und Schnorchel-Ausrüstung vor Kursbeginn anzuschaffen. Wir sind Ihnen bei den ersten Terminen gerne bei der Auswahl der für die im Wasserrettungsdienst geeignete Ausrüstung behilflich.
Grundsätzlich benötigen Sie für die Hallenbadausbildung eine Tauchermaske, einen Schnorchel und Flossen ("ABC-Ausrüstung").
Für die Freiwasserausbildung empfehlen wir die Anschaffung eines eigenen Neoprenanzugs. Leihanzüge sind eingeschränkt vorhanden. Dasselbe gilt für Handschuhe und Füßlinge, sowie Flossen und ein Messer - auch hier ist ein limitierter Materialpool vorhanden. Tauchgeräte, bestehend aus Atemregler, Jacket und Flasche, sind üblicherweise ausreichend vorhanden.

Teilnehmerbeschränkung

Um die optimale persönliche Betreuung bei der bekannt hohen Qualität garantieren zu können sind wir leider gezwungen, eine Teilnehmerbeschränkung zu definieren. Zusätzlich bieten wir eine Warteliste an. Dort registrierte Personen werden im Oktober bei noch freiwerdenden Plätzen kontaktiert und eingeladen, mit einer leichten Verspätung in den Kurs einzusteigen.

Anmeldung

Allgemeine Anmeldung ab 11.09.2016, 14 Uhr auf dieser Seite. Kandidatinnen und Kandidaten mit vorhandener Rettungsschwimmausbildung werden gebeten, die Retter-, bzw. Helferscheinnummer im "Anmerkungen"-Feld anzugeben.

Weitere Informationen

Diese Informationen sollen Ihnen einen groben und vereinfachten Überblick über die ÖWR-Tauchausbildung des LV Wien geben. Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Informationen und Bedingungen bis ins letzte Detail ausformuliert werden konnten. Sollten Sie aber Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns per Email zu kontaktieren. Der Landestauchreferent Michael Lubenik, sowie Kursleiter für den Grundtauchschein Wolfgang Hielle stehen Ihnen gerne für alle Fragen zur Verfügung.