ÖWR Wien RSS-Newsfeed Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - Landesverband Wien

Die Helden von Wien kehren wieder - die Taucher auch!


In diesem Jahr veranstaltete die MA 48 ihren wienweiten Frühjahrsputz under dem Motto  "Wien räumt auf. Mach mit! Die Helden von Wien kehren wieder!"

Am Samstag, den 28. April 2012, haben sich ca. 50 Taucher verschiedener Organisationen, sowie diverse Helfer an der von den Magistratsabteilungen 45 und 48 organisierten Reinigungsaktion in und an der Neuen Donau zwischen Brigittenauer Bucht und Copa Cagrana beteiligt.

Schon fast traditionell wurde auch heuer die Aktion von Einsatzkräften der ÖWR Wien und des Kooperationspartners See- und Stromdienst der Polizei Wien unterstützt. Sechs Taucher und sieben Helfer am Ufer haben unter der Leitung von Dirk Strickmann den Bereich der Neuen Donau zwischen Brigittenauer Brücke und Copa Cagrana nach Mist abgesucht. Dabei wurden Baugitter, Stahlseile, Einkaufswagerl, Fahrräder, Spülrohre, Fahrräder, einige gestohlene Geldbörsen und zwei Geldkassetten an die Oberfläche befördert. Die gefundenen Geldbörsen und die Geldkassetten wurden wie üblich der Polizei übergeben, die anderen Gegenstände wurden von der MA 48 eingesammelt und fachgerecht entsorgt.


Wie schon in den letzten Jahren hat die ÖWR für die Aktion freiwillig Sicherungstaucher bereit gestellt. Stationiert auf dem Boot des See- und Stromdienstes der Wiener Polizei wurde von ihnen die Tauchaktivitäten überwacht, um bei technischen oder medizinischen Notfällen schnell eingreifen zu können. Erfeulicherweise blieben diese Notfälle aus.  Einzig der Unfall eines Inline-Skaters war zu betreuen und konnte schnell dem Arbeiter-Samariter-Bund übergeben werden.

Vielen Dank an die Sicherungstaucher (Alice Ruf, Jürgen Görtz, Berni Mühl, Stefan Gabriel) und die beiden Schiffsführer der Polizei für Ihren Überwachungseinsatz. Vielen Dank auch an alle anderen ÖWR-Einsatzkräfte, die mit dazu beigetragen haben, dass die Reinigungsaktion wieder ein toller Erfolg für unsere heimischen Gewässer wurde. Danke auch an die MA 45 und die MA 48 für die Organisation!

Text: Dirk Strickmann und Tina Steindl
Fotos: Christian Moser, Andreas Guttmann, Gunter Schabauer

Erstellt von: Dirk Strickmann