ÖWR Wien RSS-Newsfeed Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - Landesverband Wien

Pilotprojekt „Schwimmkurs für Flüchtlinge“ im Jörgerbad


Als Reaktion auf die steigende Zahl an Badeunfällen, in die Flüchtlinge ohne ausreichende Schwimmkenntnisse verwickelt waren, beschloss der Landesverband Wien, die kursfreie Zeit vor der Revisionssperre im Jörgerbad zu nutzen und einen Schwimmkurs für junge Flüchtlinge anzubieten.

In einer Theorie- und fünf Praxiseinheiten wurden insgesamt 12 junge Männer im Alter von 16-17 Jahren von einem mehrköpfigen Team aus Schwimm- und Rettungsschwimmlehrern betreut. Während einige ihre bereits vorhandenen Schwimmkenntnisse verbessern konnten, war für die meisten das Wasser ein beinahe unbekanntes Element. In fünf Unterrichtsstunden lernten sie den Auftrieb, das Schweben und Gleiten sowie den Antrieb durch Kraul-/Rückenkraulbeine und Brustarme kennen. Zu Kursende waren die hochmotivierten Burschen bereits dazu in der Lage, mithilfe von Schwimmnudeln längenweise zu schwimmen und schafften es je nach Fortschritt bereits auch ohne Nudel, einige bis mehrere Meter zurückzulegen. Ebenso gelang es ihnen allen, nach einem Kopfsprung mehrere Meter zu tauchen. Da uns nur in der ersten Einheit eine Dolmetscherin zur Verfügung stand und die Jungs eher über lediglich rudimentäre Deutschkenntnisse verfügten, mussten die SchwimmlehrerInnen ein wenig improvisieren und vor allem auf taktile und kinästhetische Hilfsmittel zurückgreifen, um den Lernenden ein Gefühl für die Bewegung im Wasser zu vermitteln.

Insgesamt war es nicht nur für die Kursteilnehmer, sondern auch für das ganze Team eine sehr positive, bereichernde Erfahrung. Dank der zahlreichen Meldungen war ein optimales Schüler-Lehrer-Verhältnis von 1:2 bis maximal 1:3 möglich. Als Kursleiterin bedanke ich mich bei allen, die Zeit gefunden haben, uns ein- oder mehrmals zu unterstützen – unserer Referentin für Schwimmen und Rettungsschwimmen, Anita Biester, die den Kurs auf die Beine gestellt und mit dem Roten Kreuz Kontakt aufgenommen sowie den Theorievortrag ausgearbeitet hat, Landesleiter Alexander Pamer, sowie meinen  SchwimmlehrerkollegInnen im Jörgerbad, Alexander Zientek, Anna Mehofer, Benjamin Burtscher, Christian Otter, Christoph Plessl, David Morgenbesser, Gotthard Steininger, Herbert Schentz (hat meine gesamte Stundenplanung ins Französische übersetzt!!) und Walter Dittrich – ein großes Danke für eure Unterstützung und die bisherige und weitere tolle Zusammenarbeit im Jörgerbad!







Autor: Barbara Nehiba
Erstellt von: Wolfgang Fischer